Führungskräfte Coaching

Im Rahmen der Führungskräfteentwicklung unterstütze ich Menschen in verantwortungsvollen Positionen bei der Reflexion in ihren Rollen als Manager, Organisator und Führungskraft bei der SWK STADTWERKE KREFELD AG.

 

Onboarding

„Jochen übernimmt zuverlässig und routiniert die Projektleitung auch in zeitkritischen Situationen und versteht es, neue Mitarbeiter zu coachen, so dass sie nach dem Onboarding alle Arbeitsergebnisse übernehmen und weiterentwickeln können.“

Sebastian Weuthen, Head of Product
Silvertours GmbH, ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media SE

Projektmanagement

Seit Anfang der 2000er Jahre unterstütze ich die DEVK Versicherungen im Projektmanagement. Erst als Projektleiter in meiner damaligen Softwarefirma und als freiberuflicher Berater seit 2014 in verschiedenen Themengebieten rund um den Bereich der Immobilienfinanzierung und das notwendige Projektmanagement für die eingesetzten IT-Systeme.

Führung / Zusammenarbeit

„Klar und treffend war die Zusammenarbeit mit Herrn Rausch.

Gerne sehen wir einer weiteren Zusammenarbeit mit ihm entgegen!“

Petra Sowada, Direktorin

Unternehmensprozess

„Unser Gruppen-Coaching hat jeden dazu gebracht, sich spannenden Kernfragen zu stellen. Alles durfte infrage gestellt werden. Gleichzeitig wurden Visionen erdacht und konkrete Ziele erarbeitet. Das war anstrengend, teilweise unangenehm, aber auch bereichernd, denn jeder gewann an Klarheit. Über sich, seine Wünsche und Bedürfnisse und die gemeinsamen Ziele. Herr Rausch hat uns mit den richtigen Fragen kompetent auf den Weg gebracht und zielführend begleitet. Das Coaching war ohne Zweifel eine gute Sache für unser kreatives Unternehmen!“

Christine Schwarting & Frank Schwiemann
airformance design, Krefeld

Führung

Anstelle eines Führungskräfte-Seminars hat mir die Geschäftsführung Herrn Rausch als Coach zur Seite gestellt. Ich habe dabei sehr intensiv meine Art zu führen, reflektieren können und mein Handeln in schwierigen Situationen besser kennengelernt. Zu Beginn meiner Laufbahn habe ich ein Führungskräfte Training besucht, bei dem ich viel theoretisches Wissen vermittelt bekommen habe. Das hat mir meinen Start erleichtert.

Im Gegensatz zu einem Seminar ist der Prozess mit Herrn Rausch viel nachhaltiger,
da er mich über einen längeren Zeitraum auf meinem täglichen Weg begleitet hat. Sein ehrliches und konstruktives Feedback hat mir geholfen schwierige Situationen zu objektivieren und letztendlich zu besseren Ergebnissen zu kommen.

Heute – mit mehr Erfahrung – würde ich nur noch die individuelle Art der Betreuung und speziell Herrn Rausch weiterempfehlen.
Ich danke Herrn Rausch für die tolle gemeinsamer Arbeit.

männliche Führungskraft bei der HMT GmbH, Bocholt
Kontakt über Herrn Achim Kettlack, geschäftsführender Gesellschafter

Entscheidungsfindung

„Mir hat besonders gefallen, dass Herr Rausch sehr individuell auf eine berufliche Herausforderung von mir eingegangen ist. Insbesondere die umfangreiche berufliche Erfahrung von Herrn Rausch in unterschiedlichen Rollen und Unternehmen hat Herrn Rausch für mich besonders glaubwürdig im Bereich des Coachings und der Spiegelung und Visualisierung der eigenen Situation gemacht. Ich denke mit seiner Unterstützung eine wichtige und richtige Entscheidung für meine persönliche Zukunft getroffen zu haben.“

Männliche Führungskraft, 39, Vertriebdirektor Europa, Krefeld

Internes Projekt

„Herrn Rausch hört zu, versteht und sorgt für eine Realisierung des gewünschten Ergebnisses.“

Thomas Grohmann
Grohmann & Weinrauter VermögensManagement GmbH, Königstein i. Ts.

Vortrag / Workshop

„Herr Rausch hat mit unseren interessierten Mitarbeitenden zum Thema „Ziele, Wege, Selbstmanagement“ gearbeitet. Die Rückmeldungen der heterogenen Gruppe waren durchweg positiv. Es war eine kurzweilige, interessante Veranstaltung im Rahmen unserer kleinen, feinen Dienstags-Fortbildungen. Das komplexe Thema wurde von Herrn Rausch sehr gut verständlich selbst in der Kürze der Zeit vermittelt. „Ich nehme auf alle Fälle etwas für meine zukünftigen Projekte mit.“ war das Résumé der Anwesenden.“

Anette Käbe
Geschäftsführerin, VKM Duisburg e.V.

Motivation

Aufgrund von Umstrukturierungen bei meinem Arbeitsgeber, die meinen bisherigen Arbeitsplatz  in Frage stellten –  damit verbundener, zusätzlicher Arbeitsbelastung inkl.Umsetzung neue Teamprozesse etc. – und zeitgleicher  privater Schicksalschläge, die zu verkraften waren, brachten mich in eine persönliche Krise und zu der Erkenntnis, dass ich eine unabhängige, professionelle Coachingsunterstützung nutzen möchte.

Über Empfehlung und nach dem 1. Kennenlerngespräch hatte ich die Gewissheit, direkt mit Herrn Jochen Rausch den richtigen Coach gefunden zu haben! Durch einfühlsame Fragen, die Gesprächsführung und sukzessiver Themenbearbeitungen, bekam ich die gewünschte gute Unterstützung und fand wieder den passenden Weg für mich zur notwendigen Stabilisierung und Neu-Orientierung. Ich konnte meinen Energie – und  Motivationsspeicher wieder vollständig füllen.

Besonders klasse fand ich, dass nicht die Anwendung einer (oder mehrerer)  Coachingmethoden im Vordergrund stand, sondern ein „echtes, empathisches Einlassen“ auf mich und meine Bedürfnisse.

Die Gespräche fanden dabei in ruhiger und vertrauensvoller Atmosphäre statt. Dies verbunden mit der sehr hohen fachlichen und persönlichen  Kompetenz von Herrn Rausch.

Ich bin wieder für mich sicher und gestärkt „neu aufgestellt und unterwegs“ und werde in gewissen Zeitabständen immer mal wieder mit meinem Coach Herrn Rausch hinschauen, ob der Weg für mich weiter „passend und zielführend ist“

Weibliche Führungskraft, 300 Mitarbeiter, Krefeld

Teambuilding

„Herr Rausch hat einen absolut professionellen Workshop für unsere Projektleiter durchgeführt!“

Jens Windheuser, Prokurist EWEX Engineering, Ratingen

Arbeitsorganisation

Ich bin selbständiger Webdesigner und gut im Geschäft. Durch einen Großkunden habe ich regelmäßig Aufträge, die ich mit viel Leidenschaft umsetze. Eine befreundete Werbeagentur vermittelt mir regelmäßig zusätzliche Arbeit.

In der letzten Zeit häufen sich die Aufträge, die ich kaum fristgerecht abliefern kann. Zudem habe ich im vergangenen Jahr Post vom Finanzamt erhalten. Eine Steuernachzahlung hat mich fast in die Insolvenz geführt.

Ein Freund vermittelte ein Gespräch mit Jochen Rausch, dem ich anfangs etwas skeptisch gegenüber stand. Immerhin bin ich alt genug, um mein Leben alleine in den Griff zu bekommen. Aber genau darum ging es: anstatt mir zu sagen was ich denn nun alles machen müsse, entwickelte sich ein vertrauensvolles Gespräch.

Herr Rausch hat dabei nicht mit dem erhobenen Finger in „du musst..“-Form vorgebet, wie es richtig geht, sondern mich selbst den für mich passenden Weg herausfinden lassen. Das hat mich sehr beflügelt.

Ein paar Erkenntnisse ließen sich sofort umsetzen. Zum Beispiel halte ich mich nicht mehr mit Bürotätigkeiten auf, die ich ohnehin nicht gerne mache. Buchhaltung war noch nie mein Ding. Derzeit überlege ich zudem, an welchen Stellen ich externe Grafiker und Texter mit meine Projekte einbinden kann, um mich noch mehr meiner Programmierleidenschaft hingeben zu können.

Die Zusammenarbeit mit Herrn Rausch kam zum richtigen Zeitpunkt.

Webdesinger männlich (38), Düsseldorf

Karriereplanung

Nach meiner Ausbildung bin ich im Unternehmen geblieben. Ich hatte viele verschiedene Aufgaben. In meiner Firma (2.200 Mitarbeiter) werden ständig irgendwelche Umstrukturierungsmaßnahmen durchgeführt. Hier wird eine Abteilung zusammengelegt und da werden neue Strategien entworfen. Letztlich bin ich in die Abteilung gekommen, die diese ganzen Prozesse zusammenhalten soll.

Vor zwei Jahren habe ich gemerkt, dass mir die nötigen Informationen vorenthalten werden. Ich hatte das Gefühl, auch nur ein Teil des Hamsterrads zu sein und nicht aktiv an den Prozessen teilhaben zu dürfen. Mein Abteilungsleiter entschied für sich alleine, welche Punkte ich bearbeiten durfte. Dies war mir alles zu wenig. Obwohl ich die Arbeit total spannend fand und mich gerne mehr eingebracht hätte, fand ich nicht den nötigen Raum dazu. Viele Kollegen verstanden oft nicht, warum ich offensichtlich mit meiner Situation unzufrieden sei. In deren Augen saß ich doch am „Hebel der Macht“. Ich stattdessen dachte an Arbeitgeberwechsel!

Zum Glück fand ich den Weg zu Herrn Rausch! Ich erzählte ihm, was mich umtreibt. Ich erzählte ihm von den vielen tollen Möglichkeiten, die sich in unserem Unternehmen bieten. Ich erzählte ihm aber auch, dass ich mich mittlerweile mit Kündigung und Wechselgedanken beschäftige.

In den Gesprächen fühlte ich mich ernst genommen und wertgeschätzt. Wir sind im Verlauf des Gespräches auf die Punkte gestoßen, die ich nie so betrachtet hätte. Wir sind ein paar Situationen meines Lebens noch mal durchlaufen. Dabei wurde mir einiges bewusst. Mir wurde vor allem bewusst, dass ich immer darauf gewartet habe, dass in meinem Leben etwas Neues passiert. Immer wenn ich an diesem Punkt angelangt war, habe ich um Versetzung gebeten oder habe im privaten Bereich das Engagement auslaufen lassen, zum Beispiel Vereinsarbeit. Ich habe erwartet, dass der Impuls von außen kam.

Schon nach den zweiten Termin war mir klar, dass ich für mich neue Möglichkeiten erkennen muss. Ich habe noch etwas Zeit gebraucht, um zu erkennen, dass ich mit den falschen Leuten über meine Sorgen gesprochen habe. Ich habe um ein offenes Gespräch mit meinem Abteilungsleiter gebeten. Überraschenderweise hatte er von mir das Bild gewonnen, dass ich in der er passiven Rolle glücklich sei. Zukünftig würde er mich aber gerne auch bei Trainings und Workshops berücksichtigen.

Heute habe ich eine Moderatorenausbildung absolviert und leite Trainings und Workshops, die ich inhaltlich mit den Fachbereichen abstimmen und dann selbst vorbereite. Meine Perspektive ist eine Ausbildung zum Change-Manager.

Ohne die Gespräche mit Herrn Rausch würde ich wohl heute weiterhin Arbeit machen, die mich nur bis zu einem geringen Grad zufrieden stellt. Ich bin sehr froh, dass ich diese Investitionen in meine Zukunft – für mein Leben – getätigt habe.

Christian M., 42, öffentlicher Dienst